Unser Leitbild

Unser familiengeführter Betrieb bietet jedem Mitarbeiter die Möglichkeit seine Vision von guter Pflege individuell zu verwirklichen.



"Altenpflege ist für mich eine besondere Mischung von Wissen, Beziehungen, Gefühlen und Erfüllung. Jeder, der es so oder ähnlich sieht wie ich, profitiert davon für sein eigenes Leben.
Ich darf kranken Menschen helfen, indem ich sie fördere, wieder gesund oder gesünder zu werden, bei schweren Krankheiten, Leid und Tod sie zu begleiten und für sie da zu sein. Ich darf Menschen helfen, ihren Körper und deren Seele zu pflegen und den Lebenssinn in der oft schwierigen Lebenslage zu finden."

Mila Kurdyk


"Was ist mir in der Pflege / Betreuung wichtig?
Hauptanliegen ist mir, dem Einzelnen oder der Gruppe gerecht zu werden, das heißt, ich möchte in der Einzelbetreuung bedürfnisorientiert und personenbezogen arbeiten und im Frühstückscafé gruppenorientiert.
Für mich bedeutet das, dass ich einen bestimmten Grundstandard anbiete, aber in der Ausführung flexibel bleibe, damit mein Angebot dem Bedürfnis des Einzelnen oder der Gruppe angepasst werden kann."

U.W.


"Ich pflege so, wie ich selber gepflegt werden möchte: respektvoll, liebevoll und individuell."
N.S.



"Für uns bedeutet Pflege:
In einem guten Team zusammen zu arbeiten. Eine Patientenorientierte würdevolle Pflege zu gewährleisten und den Menschen als Ganzes zu sehen. Dabei arbeiten wir gerne in guter Atmosphäre nach den neuesten Erkenntnissen der Pflege."

B.W. und C.F.


"Ich arbeite als Krankenschwester nach dem Prinzip: Menschlichkeit und Ehrlichkeit.
Ich gebe immer alles, um professionell in meinem Beruf zu arbeiten, aber da wir alle Menschen sind, können immer wieder Fehler entstehen, deswegen sind mir Menschlichkeit und Ehrlichkeit wichtig. So handle ich und erwarte das auch von meinem Gegenüber. Wenn es Probleme gibt, soll man sie gleich zu Beginn lösen. Menschen sind aus Fleisch und Blut und brauchen professionelle Pflege, aber auch Seele und dass man ihnen zuhört und erkennt, wie es ihnen geht."

C. I-A.


"Die Wünsche von Patienten und Angehörigen sind zu akzeptieren. Man tritt sich in gegenseitigem Respekt gegenüber und verhält sich als Gast in deren Wohnung."
E.D.


"Man muss die Patienten nehmen, wie sie sind. Helfen ist ein Geben und Nehmen."
M.M.



"Pflege nur nach Standards ist nichts für mich, ich setze mehr auf Individualität, denn auch ein Pflegebedürftiger ist ein Mensch mit Bedürfnissen und Wünschen. "Make Pflege great again" mit Herz, Professionalität und Menschlichkeit."
S. St.


"Pflege bedeutet für mich gegenseitiges Vertrauen. Ich arbeite stets aufmerksam und geduldig mit allen Patienten. Dabei spielt ehrliche Kommunikation eine sehr wichtige Rolle für mich."
B.P.






Ein ganz normaler Arbeitstag




Morgens zwischen 6.30 - 6.45 Uhr herrscht in unserer „Kommandozentrale“ in der Stuttgarter Straße 6 ein großes Kommen und Gehen. Die MitarbeiterInnen des Frühdienstes kommen, um die Hausschlüssel der Patienten für ihre jeweilige Tagestour zu holen und sich auf den Weg zum ersten Patienten zu machen. Bei bis zu 60 Patienten sind unsere Mitarbeiter auf fünf Touren unterwegs. Unser Einzugsgebiet reicht von Bad Urach ins Ermstal über Dettingen bis nach Metzingen sowie auf die Alb nach Hülben und die Ortsteile von Römerstein und St. Johann – da kommen täglich so einige Kilometer zusammen! Bei widrigen Witterungsverhältnissen kommt es auch ab und zu Verzögerungen bei der Versorgung der Patienten, weil z.B. ein Albaufstieg bei frisch gefallenem Schnee erst einmal gar nicht oder nur langsam bewältigt werden kann. Wichtig ist, dass unsere Patienten wissen: egal wie die Witterung, der Verkehr oder die sonstigen Umstände sind, wir kommen immer!

Viele Dinge gilt es bei der Tourenplanung zu beachten: was muss beim Patienten getan werden, wann braucht jemand seine Medikamente, wer muss zu einem bestimmten Zeitpunkt zum Arzt und muss vorher gewaschen und angekleidet werden. Wer schläft lieber länger und wünscht den Einsatz später…welcher Mitarbeiter hat Urlaub oder ist krank, welcher Mitarbeiter mit welcher Qualifikation kann und darf bestimmte Tätigkeiten ausführen. Welche Patienten wohnen nah beieinander und können auf eine Tour gelegt werden – viele Aspekte spielen bei der Tourenplanung eine Rolle, die wichtigste stets, dass alle Patienten täglich zu ihrem Besten gepflegt und betreut sind.

Auch muss die Übergabe der MitarbeiterInnen des Frühdienstes an die MitarbeiterInnen des Spätdienstes reibungslos verlaufen, damit die Pflege auch am Abend nach gewohnter Art gewährleistet ist.
Die kleinsten Änderungen (wie zum Beispiel Krankheitsausfall eines Mitarbeiters) bedürfen einer neuen Planung, möglichst ohne den Ablauf groß zu stören. Nicht immer lässt sich das zur Zufriedenheit aller regeln, aber meistens stoßen wir auf Verständnis, wenn sich Verzögerungen oder gar Absagen nicht ändern lassen – vielen Dank auf diesem Wege an unsere Patienten!

Bei uns im Team arbeiten Menschen aus unterschiedlichen Ländern und sollte mal der Wortschatz auf Deutsch nicht ausreichen, so wird mit „Hand und Fuß“ kommuniziert. Wichtig ist, dass eine Vertrauensbasis entsteht und man sich gegenseitig respektiert, dann klappt auch die Verständigung in kürzester Zeit!

Zugelassen bei allen Kranken- und Pflegekassen bietet die Seniorenpflege Mila Kurdyk neben der Grund- und Behandlungspflege auch Pflegeberatung, Betreuungsangebote, Verhinderungspflege sowie diverse Serviceleistungen und Hauswirtschaftshilfe an. Kurz gesagt, wir geben allen pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen die individuelle Unterstützung, die sie benötigen, um in ihrem häuslichen Umfeld gut versorgt zu sein.

„Auf meine individuellen Wünsche zur Betreuung und Pflege gehen die Mitarbeiter der Seniorenpflege immer ein, ich fühle mich rundum gut betreut.“











Stuttgarter Straße 6
72574 Bad Urach
Tel: 07125 408062
Fax: 07125 9473682
info@seniorenpflege-kurdyk.de
Sitemap:


© 2016, 2017, 2018
Alle Rechte vorbehalten